Worlée

Chemische Rohstoffe - 19.12.2017

Worlée: Hohe UV-Stabilität nun auch mit Polymerhärtern für Epoxidharze

Die beide neuen Produkte WorléeCure VP 2000 und VP 2001 erweitern die Gruppe der Polymerhärter.

Von Epoxidharzbeschichtungen wird heute nicht nur eine hohe Belastungsfähigkeit und Schutz erwartet, sondern immer häufiger müssen sie auch optisch ansprechend sein. Dabei spielt die Vergilbungstendenz von Epoxidharzsystemen eine zentrale Rolle. 

Worlée hat seine beiden neuen Polymerhärter WorléeCure VP 2000 und WorléeCure VP 2001 das erste Mal beim Worlée-Seminar vorgestellt. Die beiden Produkte sind speziell für optisch anspruchsvolle Beschichtungen entwickelt worden. Appliziert werden sie beispielsweise in Ausstellungsräumen, Ladengeschäften oder Empfangsbereichen. Ihre höhere UV-Stabilität unterscheidet sie dabei deutlich von Standard-Epoxidharzhärtern. 

Viskositäten zwischen 600 und 700 mPa*s ermöglichen, neben den Topfzeiten von 40 bis 50 Minuten, eine sehr gute Verarbeitbarkeit der gebrauchsfertigen Formulierung.

Weitere Infos hier



Zurück zur Übersicht

Sitemap