© Chaikom/Shutterstock.com

Qualität von Anfang an

Um unser Qualitätsversprechen einlösen zu können, setzt Worlée auf langjährige Partnerschaften mit ausgewählten Lieferanten auf der ganzen Welt. Zur Überprüfung der Anbau- und Arbeitsbedingungen vor Ort sowie der Qualität der Bio-Rohstoffe führen unsere geschulten Mitarbeiter regelmäßige Audits in den Ursprungsländern durch. So stellen wir sicher, dass die Rohstoffe unseren Qualitätsanforderungen entsprechen, bevor sie auf den Weg nach Hamburg gebracht werden.Als transparentes Unternehmen unterziehen wir uns außerdem intensiven externen Audits durch Kunden, Behörden und Zertifizierungsstellen.

Unsere Qualitätsrichtlinien und -ziele legen wir nach Qualitätsstandards wie FSSC 22000, ISO 22000, HACCP, BRC for Agents and Brokers und GMP+ fest. Des Weiteren ist eine Vielzahl unserer Produkte kosherund halal-zertifiziert.

Bei der Lieferkette unserer biologischen Produkte legen wir großen Wert auf Transparenz. Daher bieten wir neben Produkten, die gemäß den EU-Richtlinien für ökologischen Landbau zertifiziert sind, auch andere Bio-Standards wie Naturland, National Organic Program (NOP), BioSuisse und Japanese Agricultural Standard (JAS) an.

Immer mehr unserer Früchte, Kräuter, Tees und Gewürze sind Fairtrade- oder UTZ-zertifiziert. Wir garantieren damit, dass soziale, ökologische und ökonomische Kriterien entlang der Wertschöpfungskette eingehalten werden, um eine nachhaltige Entwicklung der Produzenten in den Ursprungsländern zu gewährleisten. Faire Löhne und geregelte Arbeitsbedingungen sollen ebenso transparent gemacht werden wie die Einhaltung verschiedener Umweltrichtlinien.

Ausgezeichnete Bio-Qualität durch geschulte Kompetenz und Vernetzung

Ein großes eigenes Netzwerk an Landwirten, eigenen landwirtschaftlichen Betrieben modernste Produktionsanlagen und erfahrene Mitarbeiter ermöglichen es EOAS Organics besonders hochwertige Gewürz- und Kokosnussrohstoffe herzustellen. Das Unternehmen ist seit 1999 als Hersteller und Exporteur in Sri Lanka für hochwertige ökologische Gewürze, ätherische Öle und Oleoresine für die Lebensmittel-, Aroma-, Pharma- und Nahrungsergänzungsindustrie am Markt aktiv. Seit vielen Jahren gehört EOAS Organics zu den wichtigsten Rohstoffpartnern von Worlée.

Damit sich die Landwirte auf dem Gebiet des ökologischen Landbaus weiterbilden können, veranstaltet EOAS Organics verschiedene Workshops, in denen Themen, wie Prävention von Bodenerosionen und deren Langzeiteffekte vertieft werden. Der Schutz des Bodens und der Biodiversität der Anbaugebiete ist ein großes Anliegen von EOAS Organics. Des Weiteren organisiert das Unternehmen Projekte für die Landwirte, unter anderem im Bereich Anbausysteme, Kompostherstellung als natürliches Düngemittel und Pflanzenvermehrung. Dieses nachhaltige Engagement steht im Einklang mit der Unternehmensphilosophie von Worlée und spiegelt sich in einer über 15-jährigen vertrauensvollen Partnerschaft wieder.

Um ein starkes Bewusstsein für die Bedeutung hochwertiger Qualität zu erzielen, werden alle Mitarbeiter in Lebensmittelsicherheit und Qualitätsmanagement regelmäßig geschult. Transparenz und kontinuierliche Eigenkontrolle durch interne Audits, Laboruntersuchungen in akkreditierten Laboren und daraus folgende Korrekturmaßnahmen sorgen dafür, dass EOAS Organics seine Qualitäts- und Lebensmittelsicherheitsstandards stetig verbessern kann. Gewürze, wie Zimt, Pfeffer oder auch Kokos, die von den EOAS Landwirten in ursprünglichen Anbaugebieten überwiegend in kleinteiligen Mischkulturen auf über 1.500 Hektar angebaut werden, unterscheiden sich daher qualitativ deutlich von einer Plantagen-Monokultur. 

Neben all den genannten Umweltstandards sind EOAS die Sozialstandards genauso wichtig. Denn die Kinder von heute sind die Landwirte von morgen. ENKELTAUGLICHKEIT wird hier groß geschrieben. Daher werden Bildungsstipendien vergeben und der Ausbau der örtlichen Grundversorgung mit medizinischen Camps und Wasserpumpen gefördert. Dies zusammen sind Bausteine für eine sichere Zukunft.

Um die Vielfalt der einzelnen Anforderungen und Zertifizierungen gerecht zu werden, hat sich EOAS zusätzlich FLO Fairtrade, Naturland, NOP und BioSuisse zertifizieren lassen.

Ökologischer Anbau mit dem höchsten Maß an Ehrlichkeit und Integrität

Qualität, Ehrlichkeit und Integrität sind Werte, die sich unser Partner Taj Food in Pakistan seit seiner Gründung im Jahr 1993 ganz und gar verschrieben hat. Mit einem tiefen Verständnis für den ökologischen Anbau und hoher Transparenz (zertifiziert durch EU-Bio, NOP, Fairtrade, IFS, FSSC 22000 und Sedex/SMETA) entlang der Lieferkette bietet Taj Food in enger Kooperation mit Worlée hochwertige, nachhaltige Bio-Datteln für Kunden auf der ganzen Welt an. Gleiche Werte und der hohe Qualitätsanspruch beider Partner bilden dabei das Fundament für das gemeinsame Ziel: die Produktion hochwertiger Bio-Datteln mit einem nachhaltigen Mehrwert für den Kunden.

Als Produzent von ökologischen Produkten ist sich Taj Food seiner gesellschaftlichen Verantwortung bewusst.Im Rahmen der Taj Welfare Foundation unterstützt und berät das Unternehmen die lokalen Landwirte in Pakistan bei der erfolgreichen Bewältigung von Herausforderungen, wie Umweltschutz oder Wasserersparnis.

Dies ist nur durch die Förderung von engagierten Partnern möglich, zu denen Worlée seit vielen Jahren zählt. Mit einem Anteil von 2 Prozent der Einnahmen, den Worlée durch den Verkauf von Bio-Datteln erzielt, fördert das Familienunternehmen das umfangreiche Engagement von Taj Food, welches weit über die Unternehmensgrenzen hinaus geht. Neben verschiedenen Förderprogrammen für Frauen, Studierenden und Kindern engagiert sich das pakistanische Unternehmen außerdem für den Netzwerkausbau mobiler Krankenhäuser, um eine bessere ambulante medizinische Versorgung im Land zu ermöglichen.

Somit erfüllen die hochwertigen Bio-Datteln von Taj Food und Worlée nicht nur die hohen Qualitätsanforderungen der Kunden, sondern stehen darüber hinaus für verantwortungsbewusstes unternehmerisches Handeln zum Schutze von Mensch und Umwelt.

© Davies Abie/Shutterstock.com

© Oleg Zaslavsky/Shutterstock.com

© Oleg Zaslavsky/Shutterstock.com

Kontrolliert biologische Produkte vom Anbau bis zum fertigen Produkt

Mit dem Ziel, das lokale landwirtschaftliche Ökosystem im Gleichgewicht mit der umgebenden Natur zu stabilisieren und den lokalen Landwirten des Projektes Union Privinciale de Producteurs de fruits et legumes de la Comoe (kurz UPPFL) Unabhängigkeit von äußeren Einflüssen zu verschaffen, betreibt Worlée gemeinsam mit einem lokalen Partner ein Anbauprojekt in Burkina Faso.

Mit kompetenter Unterstützung aus Deutschland begleitet und berät unser Partner vor Ort burkinische Kleinbauern und bäuerliche Familienunternehmen in Fragen rund um den dynamisch-ökologischen Anbau.

Für die adäquate Betreuung der Landwirte stellt der Projektpartner diesen erfahrene und professionelle Agraringenieure zur Seite, die den Landwirten mit Ihrer Expertise zur Seite stehen und außerdem Unterstützung bei der Umstellung von konventionellen auf ökologischen Anbau leisten.

Eine Besonderheit des UPPFL ist, dass auf den Verarbeitungsstätten zum größten Teil Frauen tätig sind, die durch ihr zusätzliches Einkommen ihre Familien finanziell mitversorgen können. Um diesen die Beschäftigung zu ermöglichen,
stellt UPPFL eine Einrichtung zur Betreuung der Kinder bereit.

Bei Worlée setzt man auf eine transparente Handelsstruktur, die den Anforderungen des internationalen Bio-Handels und der Lebensmittelverarbeitung entspricht – vom Ursprung der Rohware bis hin zum fertigen Endprodukt. Durch die kontinuierliche Abnahme von Bio-Mango, -Cashews, -Hibiskus und -Ingwer sorgt das Hamburger Familienunternehmen als exklusiver Vertriebspartner in Europa für eine stabile Existenzgrundlage der Landwirte in Burkina Faso.

Sitemap